Asien

Die Krise Erdogans destabilisiert die Türkei

Von Jean Shaoul, 11. März 2014

Der Konflikt um Premierminister Erdogan stellt die größte Krise in seiner elfjährigen Regierungszeit dar und bedroht die Stabilität der gesamten Türkei.

Das politische Patt in Thailand hält an

Von Tom Peters, 8. März 2014

Während die Proteste zurückgehen, setzen Gerichte und andere Behörden ihre Anstrengungen fort, die Regierung Yingluck aus dem Amt zu drängen.

Kasachstan wertet die Landeswährung Tenge um 19 Prozent ab

Von Clara Weiss, 28. Februar 2014

Die Nationalbank Kasachstans hat am 11. Februar ohne Vorankündigung die Landeswährung Tenge gegenüber dem US-Dollar um 18,9 Prozent abgewertet. Damit ist die Kaufkraft der arbeitenden Bevölkerung auf einen Schlag um fast ein Fünftel gesenkt worden.

Stilllegung der australischen Autoindustrie: Eine Bedrohung für die Arbeiter weltweit

Von James Cogan, 26. Februar 2014

Die Situation, der die australischen Autoarbeiter ausgesetzt sind, bedeutet ein vernichtendes historisches Urteil über alle nationalen Programme und das Profitsystems selbst.

Thailand: Tod von vier Demonstranten verschärft politische Krise

Von Peter Symonds, 20. Februar 2014

Am Dienstag kam es in Bangkok zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen regierungsfeindlichen Demonstranten und Bereitschaftspolizei, die vier Todesopfer und zahlreiche Verletzte forderten.

UN-Bericht über Nordkorea zielt gegen Pjöngjang und Peking

Von Peter Symonds, 19. Februar 2014

Ein neuer UN-Menschenrechtsbericht über Korea zeigt, dass die amerikanische Regierung das Regime in Pjöngjang am liebsten beseitigen möchte.

Die Rückkehr des japanischen Militarismus

Von Peter Symonds, 12. Februar 2014

Verbrechen wie das Massaker von Nanking zu leugnen, hat nur einen Grund: die ideologische Vorbereitung neuer Kriege und neuer Gräueltaten.

Kriegsgefahr in Asien

Von Peter Symonds, 31. Januar 2014

Asien im Jahr 2014 weist eine beängstigende Ähnlichkeit mit 1914 in Europa auf.

Syrien-Gespräche festgefahren, weil Opposition Regimewechsel fordert

Von Chris Marsden, 29. Januar 2014

Washington nutzt sein Ultimatum an den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, um Spannungen zu schüren und größtmöglichen Druck auf den Iran auszuüben.

Auf dem Weltwirtschaftsforum:

Japanischer Premierminister schürt Spannungen mit China

Von Peter Symonds, 28. Januar 2014

Abe verglich die aktuellen Spannungen zwischen Japan und China mit der Rivalität zwischen Großbritannien und Deutschland am Vorabend des Ersten Weltkrieges.

Thailändische Regierung verhängt Ausnahmezustand

Von Peter Symonds, 24. Januar 2014

Die PDRC verlangt „Reformen“, um sicherzustellen, dass die regierende Pheu-Thai-Partei, Premierministerin Yingluck Shinawatra und ihr Bruder Thaksin Shinawatra, von der Macht ausgeschlossen werden.

Amerikanisch-iranisches Abkommen: Ein Wechsel der Taktik, aber nicht der Ziele

Von Keith Jones, 17. Januar 2014

Obamas Behauptung, er wolle "dem Frieden eine Chance geben" ist eine Lüge. Washington ist nicht einen Millimeter von seiner räuberischen Absicht abgerückt, seine Hegemonie über den Nahen Osten zu sichern.

USA schließen Iran von Syrienkonferenz aus

Von Keith Jones, 16. Januar 2014

Kurz nach einer vorläufigen amerikanisch-iranischen Annäherung kam es am Montag erneut zu Streitigkeiten zwischen den USA und Russland über den Ausschluss des Irans von der Genfer Konferenz.

Korruptionsskandal bedroht Fortbestand der türkischen Regierung

Von Jean Shaoul, 16. Januar 2014

Mehr als 20.000 Menschen nahmen am Samstag an Demonstrationen in Ankara teil, um gegen die AKP Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zu protestieren.

Die Katastrophe, die der US-Imperialismus im Nahen Osten entfesselte

Von Bill Van Auken, 15. Januar 2014

Der US-Imperialismus verübte Kriegsverbrechen in Dimensionen, die lediglich mit denen verglichen werden können, die im Zweiten Weltkrieg vom Dritten Reich verübt worden sind.

Asien: Pulverfass des 21. Jahrhunderts

Von Peter Symonds, 14. Januar 2014

Während der hundertste Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs näherrückt, wird die Gefahr einer neuen globalen Katastrophe immer akuter.

Besuch des japanischen Verteidigungsministers in Indien stärkt militärische Bindungen

Von Deepal Jayasekera, 11. Januar 2014

Tokio versucht, Neu-Delhi in ein von den USA geführtes strategisches Bündnis gegen China einzuspannen.

Kambodscha:

Polizei erschießt streikende Textilarbeiter

Von John Roberts, 7. Januar 2014

Am Freitag wurden mindestens vier streikende Arbeiter getötet und einundzwanzig weitere verletzt, als die Militärpolizei das Feuer eröffnete.

Weshalb sich die deutsche Außenpolitik für Chodorkowski einsetzt

Von Peter Schwarz, 4. Januar 2014

Was Chodorkowski für die deutsche Politik interessant macht, ist sein uneingeschränktes Eintreten für die Plünderung des gesellschaftlichen Reichtums durch das Kapital.

Türkei: Proteste und Korruptionsermittlungen gegen Erdogan-Regierung

Von Johannes Stern, 3. Januar 2014

Die Regierung von Premierminister Recep Tayyip Erdogan gerät unter wachsenden Druck durch Proteste im eigenen Land und zunehmend auch durch internationale Kritik.

Thailändisches Militär schließt Putsch nicht aus

Von Tom Peters, 3. Januar 2014

In Thailand stehen sich Regierungsgegner und –anhänger gegenüber, während der oberste Armeechef einen Militärputsch nicht ausschließen will.

Machtkampf in der Türkei verschärft sich

Von Justus Leicht und Stefan Steinberg, 31. Dezember 2013

Die aktuelle Welle von Rücktritten im Kabinett zeigt, dass die Erdogan-Regierung, die seit 2003 an der Macht ist, in einer schweren Krise steckt.

Japan: Premierminister lässt militaristische Traditionen wieder aufleben

Von Peter Symonds, 28. Dezember 2013

Abes Besuch des berüchtigten Yasukuni-Schreins, der den japanischen Kriegstoten geweiht ist, ist Teil seiner Kampagne, die Kriegsverbrechen der Vergangenheit reinzuwaschen, um neue vorzubereiten.

Offerte an den Westen: Putin begnadigt russischen Oligarchen Chodorkowski

Von Andrea Peters, 28. Dezember 2013

Die Begnadigung des ehemals milliardenschweren Oligarchen Michail Chodorkowski ist ein Manöver, mit dem der Kreml dem amerikanischen und dem europäischen Imperialismus entgegenkommen will.

Indischer Spitzenbeamter bezeichnet Beziehung zu China als “feindselig”

Von K. Ratnayake, 19. Dezember 2013

Die Bemerkungen des Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrats Shyam Sarab deuten auf zunehmende Diskussionen innerhalb der herrschenden Kreise Indiens hin, in denen ein engeres Verteidigungsbündnis mit Japan und den Vereinigten Staaten erwogen wird.

Chinas Neo-Maoisten bejubeln Nordkoreas Atomprogramm

Von John Chan, 18. Dezember 2013

Chinas führende neo-maoistische Website Utopia erklärt das bankrotte nordkoreanische Regime fälschlicher Weise zu einer “Bastion gegen den Imperialismus”.

Nordkoreanisches Regime lässt zweitwichtigstes Führungsmitglied hinrichten

Von Peter Symonds, 17. Dezember 2013

Die plötzliche Entmachtung von Jang Song-thaek ist ein deutliches Anzeichen für eine tiefe politische Krise in Pjöngjang.

Japan: Abe setzt Geheimhaltungsgesetz durch

Von Ben McGrath, 17. Dezember 2013

Der japanische Premier Schinzo Abe setzt im Oberhaus ein Gesetz “zum Schutz besonderer Geheimnisse durch und rüstet das Land weiter auf.

Thailand:

Proteste gegen die Regierung gehen weiter

Von John Roberts, 14. Dezember 2013

Zweifellos herrscht auf den höheren Ebenen der staatlichen Bürokratie, der Polizei und des Militärs Sympathie für die regierungsfeindlichen Demonstranten.

Wachsende Spannungen in Asien bedeuten Gefahr von Weltkrieg

Von Nick Beams, 7. Dezember 2013

Am Vorabend des hundertsten Jahrestags des Ersten Weltkriegs im August 2014 wird in herrschenden Kreisen und Medienkommentaren immer häufiger die Aussicht auf einen erneuten Weltkrieg thematisiert

Biden und Xi können ADIZ-Krise nicht lösen

Von John Chan und Peter Symonds, 6. Dezember 2013

Das Treffen am Mittwoch zwischen Biden und Xi hat zu keiner Vereinbarung über die chinesische Luftverteidigungszone geführt. Scharfe Spannungen bleiben bestehen.

Srilankische SEP lehnt Einladung zu einem „Dialog der Linken“ ab

Von Wije Dias, 5. Dezember 2013

Der Sekretär der srilankischen Sektion des Internationalen Komitees der Vierten Internationale lehnt es in einem Brief an die Frontline Socialist Party ab, sich an einem Umgruppierungsprozess kleinbürgerlicher Organisationen zu beteiligen.

Führer der thailändischen Demonstranten fordern Rücktritt der Regierung

Von John Roberts und Peter Symonds, 5. Dezember 2013

Hinter den politischen Unruhen in Thailand stehen erbitterte Spaltungen innerhalb der herrschenden Eliten über Wirtschaftspolitik und Korruption.

US-Vizepräsident will China Grenzen aufzeigen

Von Peter Symonds, 4. Dezember 2013

Für das Aufflammen der Spannungen im Ostchinesischen Meer in der letzten Woche ist hauptsächlich die Obama-Regierung verantwortlich, die versucht, mit ihrer "Schwerpunktverlagerung auf Asien" China wirtschaftlich und militärisch zu schädigen.

Spannungen um chinesische Luftverteidigungszone eskalieren

Von John Chan, 30. November 2013

In der aktuellen Lage könnten Fehlkalkulationen schnell zu einem Zusammenstoß zwischen chinesischen Kampfflugzeugen und japanischen, amerikanischen oder südkoreanischen führen.

China veröffentlicht Plan für umfassende Marktreformen

Von John Chan, 29. November 2013

Die internationalen Finanzmärkte reagierten begeistert auf den 60-Punkte-Plan, der ihnen lukrative Geschäftsmöglichkeiten eröffnen wird.

Chinas KP präsentiert Markt-„Reformen 2.0“

Von John Chan, 15. November 2013

Weitere Privatisierungen und Dutzende Millionen Entlassungen stehen bevor. Die oberste Parteiführung der KP Chinas streitet weiter über das Schicksal der größten Staatskonzerne.

Taifun Haiyan verursacht soziale Katastrophe

Von Joseph Santolan, 14. November 2013

Die soziale Katastrophe auf den Philippinen mit über 10.000 Todesopfern hätte gänzlich verhindert werden können. Die Hauptursache für die Todesopfer und die Zerstörungen ist der internationale Kapitalismus, der groteske soziale Ungleichheit schafft.

Südkoreas Regierung will Oppositionspartei verbieten

Von Ben McGrath, 14. November 2013

Das Verbot der UPP wäre das erste Verbot einer Partei in Südkorea, seit der US-freundliche Diktator Syng-man Rhee im Jahr 1958 die oppositionelle Progressive Partei verbot.

Internationale Hilfe für philippinische Taifunopfer

Ein Tropfen auf den heißen Stein

Von Peter Symonds, 14. November 2013

Hinter den betont ernsten Gesichtern der Politiker verbergen sich zynische geopolitische Überlegungen.

Kommunistische Partei Chinas legt Pläne für “freie Marktwirtschaft” vor

Von John Chan, 13. November 2013

Die chinesische Regierung will ausländische Investitionen fördern, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

Japan:

Ministerpräsident will Streit um Inselgruppe verschärfen

Von Peter Symonds, 30. Oktober 2013

Premier Abes Haltung zu den Senkaku-Inseln ist Teil einer weitergehenden Strategie, die Interessen des japanischen Imperialismus in der ganzen Region zu stärken.

Neue Verhandlungen über Irans Atomprogramm

Von Peter Symonds, 18. Oktober 2013

Die optimistischen Presseberichte stehen in krassem Gegensatz zur Kluft, die noch immer zwischen den USA und dem Iran existiert.

Amerikanisch-japanische Gespräche:

Kriegspläne gegen China

Von Peter Symonds, 12. Oktober 2013

USA kündigen Lieferung von Hightech-Waffen an Japan an und geben grünes Licht für eine Remilitarisierung Japans im Rahmen eines „robusteren Bündnisses“.

Rivalitäten zwischen USA und China auf Apec-Gipfel

Von Peter Symonds, 10. Oktober 2013

Über dem Treffen hing die Gefahr eines amerikanischen Staatsbankrottes, falls der Kongress es nicht schafft, die Schuldenobergrenze der USA anzuheben.

Obama sagt Reise nach Malaysia und den Philippinen wegen Shutdown ab

Von Joseph Santolan, 5. Oktober 2013

Obamas Absage ändert nichts an Washingtons aggressiver „Schwerpunktverlagerung“, gefährdet jedoch seine Glaubwürdigkeit.

Sri Lanka:

TNA gewinnt Kommunalwahlen in der nördlichen Provinz

Von K. Ratnayake, 4. Oktober 2013

Während die Wahlergebnisse die Feindschaft der breiten Masse gegen die Regierung in Colombo widerspiegeln, stellt die politische Perspektive der TNA die arbeitenden Menschen vor große Gefahren.

TamilNet kritisiert WSWS-Artikel wegen Kritik an Separatisten

Von K. Ratnayake, 12. September 2013

TamilNet kann die Lüge, dass “Selbstbestimmung” die einzige Lösung für Tamilen sei, nur weiterhin verbreiten, weil sie sich über die politischen Lehren des Kriegs ausschweigt.

Australien: Podiumsgespräch über Bündnis mit den USA

SEP-Kandidaten argumentieren gegen US-Botschafter

Von Oliver Campbell, 13. August 2013

Wahlkandidaten der australischen Socialist Equality Party (SEP) warnten in einer öffentlichen Debatte vor dem Bündnis Australiens mit den USA, das sich im Wesentlichen gegen China richtet.

Vor 30 Jahren begann der Bürgerkrieg in Sri Lanka

Von Vilani Peiris und Rohantha De Silva, 8. August 2013

Der schreckliche, 26 Jahre andauernde Konflikt ist eine wichtige strategische Erfahrung für die Arbeiterklasse in Sri Lanka und der Welt.

Wiedergeburt des japanischen Militarismus

Von Peter Symonds, 7. August 2013

Im Rahmen ihrer neuen Asienpolitik zählt die Obama-Regierung fest auf Japan. Das Ziel ist, China militärisch einzukreisen.

Russland und der Iran bauen militärische und politische Zusammenarbeit aus

Von Clara Weiss, 3. August 2013

Die Offensive des US-Imperialismus und seiner Verbündeten im Mittleren Osten treibt Iran und Russland zunehmend in eine Allianz.

Verfassungsänderung in Japan bereitet autoritäre Herrschaft vor

Von John Watanabe, 2. August 2013

Der Verfassungsentwurf der regierenden liberaldemokratischen Partei Japans beseitigt grundlegende demokratische Rechte.

Japan will in der Lage sein, Präventivschläge zu führen

Von John Chan, 31. Juli 2013

Der japanische Bericht zur Verteidigungspolitik liegt auf einer Linie mit der Forderung von Ministerpräsident Abe nach einem „starken Japan“ und einem „starken Militär“.

IWF warnt vor wachsenden Risiken für Chinas Finanzsystem

Von John Chan, 27. Juli 2013

Der jährliche Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) über China, der letzte Woche veröffentlicht wurde, warnt davor, dass auf die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft erhebliche finanziellen Risiken zukommen.

Türkei:

Polizei geht gegen innere Opposition vor

Von Stefan Steinberg, 24. Juli 2013

Die Polizei von Istanbul führte letzte Woche im Rahmen ihrer Unterdrückungskampagne gegen die politische Opposition eine Reihe von Razzien durch.

Das Wiedererwachen des japanischen Militarismus

Von John Chan, 23. Juli 2013

Das neueste japanische Verteidigungs-Weißbuch, das am Dienstag herauskam, ist ein weiteres, untrügliches Zeichen für das Wiederaufleben des Militarismus unter der rechten Regierung von Premierminister Shinzo Abe.

China warnt vor „Großmachtrivalitäten“ im asiatisch-pazifischen Raum

Von John Chan, 14. Juni 2013

Laut einer chinesischen Expertenkommission führt die aggressive, auf Asien gerichtete US-Politik für China zu beträchtlicher strategischer „Verunsicherung“.

Krise des Kapitalismus treibt China zu Marktreformen

Von John Chan, 6. Juni 2013

Die dritte Runde der „Marktreformen“ wird das chinesische Regime in eine explosive Konfrontation mit der chinesischen Arbeiterklasse treiben.

Chinesischer Premierminister fordert „gestohlene“ Gebiete von Japan zurück

Von John Chan, 1. Juni 2013

Der chinesische Premierminister Li Keqiang bezog sich bei seinem Europabesuch auf das Potsdamer Abkommen von 1945, um die japanische Souveränität über die umstrittenen Diaoyu/Senkaku in Frage zu stellen

China stellt japanische Souveränität über Okinawa in Frage

Von John Chan, 23. Mai 2013

Chinas staatliche People’s Daily veröffentlichte letzte Woche einen provokanten Artikel, in dem implizit chinesische Ansprüche auf Okinawa geltend gemacht werden.

Wahlen in Pakistan

Wähler strafen die für Krieg und Austerität verantwortlichen Parteien ab

Von Keith Jones, 15. Mai 2013

Die pakistanischen Wähler haben die scheidende Koalitionsregierung unter Führung der Pakistanischen Volkspartei entscheidend abgestraft

Vermehrte Anzeichen einer Finanzkrise in China

Von John Chan, 15. Mai 2013

Das nachlassende Wirtschaftswachstum Chinas und die Instabilität seines Finanzsystems sorgen für Unruhe.

Wahlen in Pakistan: Ein politischer Schwindel

Von Sampath Perera, 14. Mai 2013

Die Wahlen in Pakistan sollen einem neokolonialen Regime einen “demokratischen” Anstrich verleihen, das über einer Gesellschaft thront, die wirtschaftlich und politisch zusammenbricht.

Wachsende Spannungen im indisch-chinesischen Grenzstreit

Von Deepal Jayasekera, 8. Mai 2013

Die Armeeeinheiten, die sich an der indisch-chinesischen Grenze gegenüberstehen, sind Ausdruck der explosiven Spannungen, die sich durch Obamas „Trendwende nach Asien“ aufbauen.

Der Fabrikeinsturz in Bangladesch und das Profitstreben

Von K. Ratnayake, 1. Mai 2013

Der Fabrikeinsturz in Bangladesch ist einer der schwersten Industrieunfälle der Welt. Er wird nicht die letzte sein, solange internationale Konzerne die Sicherheit der Arbeiter ihrem Streben nach Gewinn unterwerfen.

Sri Lanka:

Pseudolinke unterstützen heuchlerische Menschenrechtsforderung der USA

Von Nanda Wickremasinghe, 26. April 2013

Die NSSP hat sich dem Appell der rechten UNP an die Rajapakse-Regierung angeschlossen, die jüngste UN-Resolution über Menschenrechtsverletzungen zu berücksichtigen. Dabei hat diese nichts mit dem Schutz grundlegender Rechte in Sri Lanka zu tun hat.

US-Außenminister erpresst China mit Nordkorea

Von John Chan, 16. April 2013

Peking soll Nordkorea von seinem Atomprogramm abbringen. Andernfalls, so US-Außenminister Kerry, würden die USA weiter hochmoderne Waffen in die Region schaffen.

Chinas Dilemma wegen der Korea-Krise

Von John Chan, 11. April 2013

In den herrschenden Kreisen Chinas ist eine Debatte um das langjährige Bündnis mit Nordkorea entstanden.

Japan kündigt “neue Dimension” bei quantitativer Lockerung an

Von Nick Beams, 9. April 2013

Die japanische Zentralbank hat den „massiven“ Ankauf von Staatsanleihen angekündigt.

Chinas neuer Präsident umwirbt Afrika

Von John Chan, 29. März 2013

Xi erklärte, China werde Afrika im Gegensatz zu den ehemaligen Kolonialmächten als „gleichberechtigten“ Partner behandeln

Chinas neue Führung signalisiert aggressivere Außenpolitik

Von John Chan, 23. März 2013

Während er einer unmittelbaren Konfrontation mit den USA auszuweichen versucht, unterstrich Chinas neuer Präsident die Notwendigkeit, die zentralen Interessen des Landes zu verteidigen.

Chinas neuer Premier will “schmerzhafte” Markt-Umstrukturierung

Von John Chan, 21. März 2013

Die angekündigten Marktreformen werden “so schmerzhaft sein, als ob man sich in den Finger schneidet”, – so der neue chinesische Premier Li Keqiang.

Verschärfte Spannungen auf der koreanischen Halbinsel

Von Peter Symonds, 13. März 2013

Amerikanische und südkoreanische Truppen begannen Anfang der Woche gemeinsame Manöver. Das nahm Nordkorea zum Anlass, den 1953 geschlossenen Waffenstillstand aufzukündigen, durch den der Koreakrieg beendet wurde.

Japan:

Premierminister bereitet Krieg vor

Von Peter Symonds, 8. März 2013

Abes Kommentar ist eine unmissverständliche Absichtserklärung: er wird notfalls einen Krieg gegen China um ein paar umstrittene Inseln im Ostchinesischen Meer führen.

Japanischer Premierminister signalisiert bei Staatsbesuch Aufrüstung des Militärs

Von Alex Lantier, 2. März 2013

Japans Premierminister Shinzo Abe versprach engste Zusammenarbeit mit den USA im Rahmen von Obamas aggressiver „Schwerpunktverlagerung auf Asien“, die sich gegen China richtet.

Deutschland rüstet Golfmonarchien auf

Von Johannes Stern, 23. Februar 2013

Deutschland hat im vergangenen Jahr seine Waffenexporte in die reaktionären arabischen Golfmonarchien mehr als verdoppelt.

USA bedrohen China unter Vorwand des Hackings

Von Barry Grey, 22. Februar 2013

Die USA verschärfen ihre Drohungen gegen China und benutzen gezieltes Hacking dafür als Vorwand. Dies ist Teil einer breiteren amerikanischen Offensive gegen China.

Gegen den Angriff der herrschenden Klasse

Die indischen Arbeiter brauchen ein sozialistisches Programm

Von der Redaktion der WSWS, 22. Februar 2013

Dutzende Millionen Arbeiter in ganz Indien nahmen am Mittwoch und Donnerstag an einem zweitägigen Generalstreik teil, um gegen die Sozialkürzungen und wirtschaftsfreundlichen Reformen der Regierung der Kongresspartei zu protestieren.

Die Sozialistische Alternative in Australien feiert Verrat des Chicagoer Lehrerstreiks als Sieg

Von Will Morrow, 21. Februar 2013

Die pseudolinke australische Organisation Sozialistische Alternative veröffentlichte kürzlich einen Artikel, in dem die Niederlage des Lehrerstreiks in Chicago vor vier Monaten als Erfolg dargestellt wird.

Bürgerkrieg in Syrien destabilisiert den Kaukasus

Von Clara Weiss, 15. Februar 2013

Russland fürchtet, dass ein islamistisches Regime in Damaskus das gesamte Kräfteverhältnis in der Kaukasus-Region verändern wird.

Die wachsende Kriegsgefahr in Asien

Von Peter Symonds, 13. Februar 2013

Es gibt deutliche Parallelen zwischen den derzeitigen scharfen Spannungen in den Seegebieten Asiens und den wütenden Rivalitäten auf dem Balkan, die den Ersten Weltkrieg auslösten

Katar spielt eine wichtige Rolle in Amerikas Plänen für Nordafrika und den Nahen Osten

Von Jean Shaoul, 13. Februar 2013

Katar unterstützt die USA als wichtiger Verbündeter bei der Sicherung ihrer räuberischen Interessen im Nahen Osten und Nordafrika.

Sri Lankas Ex-Linke und das Amtsenthebungsverfahren

Von Vilani Peiris und Sarath Kumara, 7. Februar 2013

Im Verlauf der Amtsenthebungskrise Krise haben die NSSP und die USP die Arbeiter und Jugendlichen der rechten, bürgerlichen United National Party untergeordnet.

SEP (Sri Lanka) verurteilt Versammlungsverbot des Verteidigungsministeriums in Jaffna

Von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 5. Februar 2013

Mit dem Verbot einer öffentlichen Versammlung der SEP (Sri Lanka) in Jaffna setzt die Regierung Rajapakse ihre massiven Angriffen auf demokratische Rechte, insbesondere in den nördlichen und östlichen Landesteilen Sri Lankas, fort.

Revolutionäre Sozialisten bieten der ägyptischen Bourgeoisie ihre Dienste an

Von Chris Marsden, 2. Februar 2013

Als Anfang 2011 Massenproteste gegen Hosni Mubarak ausbrachen, gehörten die RS zu den wichtigsten Befürwortern einer vereinigten Bewegung von Islamisten und liberalen Parteien, um die soziale Revolution zu verhindern.

Verfassungskrise in Sri Lanka: Der Weg vorwärts für die Arbeiter

Von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 2. Februar 2013

Die SEP ruft die Arbeiterklasse, die arme Landbevölkerung und Jugendliche auf, entschlossen die demokratischen Rechte zu verteidigen, indem sie für ein revolutionäres sozialistisches Programm eintreten.

Für eine Arbeiterregierung in Ägypten

Von Johannes Stern und Joseph Kishore, 1. Februar 2013

Der Sturz des Diktators Hosni Mubarak jährt sich bald zum zweiten Mal, die ägyptische Arbeiterklasse wird wieder in einen revolutionären Kampf getrieben

Jordanien am Rande des Abgrunds

Von Jean Shaoul, 30. Januar 2013

Die Wahlen in Jordanien in der vergangenen Woche erbrachten eine große Mehrheit für Stammesführer, Anhänger der Monarchie und Wirtschaftsvertreter.

Japans Währungskrieg

Von Peter Symonds, 29. Januar 2013

Die neue Abe-Regierung verfolgt an zwei Fronten ein aggressiv nationalistisches Programm: Sie betreibt Remilitarisierung und eine unilaterale Währungspolitik.

Proteste in Ägypten eskalieren

Mursi ruft Notstand aus

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 29. Januar 2013

Wegen Massenprotesten zum zweiten Jahrestag der ägyptischen Revolution hat Präsident Mohamed Mursi am Sonntag in drei Städten für 30 Tage den Notstand ausgerufen.

Die konterrevolutionäre Rolle der ägyptischen Pseudo-Linken

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 29. Januar 2013

Anlässlich des zweiten Jahrestags der Ägyptischen Revolution veröffentlichen wir eine Analyse der konterrevolutionären Rolle der Pseudolinken in Ägypten, die am 21. November 2011 in englischer Sprache auf der WSWS erschien.

Aserbaidschan: Massenproteste gegen Oligarchen-Familie

Von Clara Weiss, 29. Januar 2013

In der aserbaidschanischen Kleinstadt Ismailly sind am Mittwoch vergangener Woche Massenproteste gegen den Gouverneur der Region, Nisami Alakbarow, ausgebrochen.

Zwei Jahre ägyptische Revolution

Von Johannes Stern, 26. Januar 2013

Die Arbeiterklasse muss die historischen Probleme der politischen Führung und Perspektive lösen, die ihr die ägyptische Revolution stellt.

Oberstes Gericht will Pakistans Ministerpräsidenten verhaften

Von Vilani Peiris und Sarath Kumara, 26. Januar 2013

Pakistans Oberstes Gericht hat seinen Haftbefehl gegen den Premierminister offensichtlich zeitlich mit Armee-freundlichen Protesten koordiniert.

Israel:

Wahlen deuten auf zunehmende politische Instabilität hin

Von Jean Shaoul, 26. Januar 2013

Likud-Beitenu, das rechte Wahlbündnis von Premierminister Benjamin Netanjahu und seine Koalitionspartner, die religiösen Rechtsparteien, haben die Wahlen am letzten Dienstag mit einer stark verringerten Mehrheit gewonnen. Damit herrschen im Parlament unklare Mehrheitsverhältnisse.

Israel:

Netanjahu erleidet Rückschlag durch hohe Wahlbeteiligung

Von Jean Shaoul, 24. Januar 2013

Netanjahu versucht, den Aufstieg neuer säkularer Rechtsparteien auszunutzen, um für 2013 einen Sparhaushalt durchzusetzen.

Asien 2013

Von Peter Symonds, 22. Januar 2013

Die Konfliktlinien eines drohenden neuen Weltkriegs sind nirgends deutlicher erkennbar als in Asien.

Das verfaulte Fundament amerikanischer Nahost-Politik

Von Bill Van Auken, 17. Januar 2013

In Bahrain starben dreizehn Wanderarbeiter bei einem Brand im Arbeitslager. Kurz davor war ein srilankisches Hausmädchen in Saudi-Arabien enthauptet worden.

Indien und Pakistan bedrohen sich im Streit um Kaschmir

Von Sampath Perera, 17. Januar 2013

Die Spannungen zwischen Indien und Pakistan bleiben akut. Die beiden Länder werfen sich gegenseitig vor, die aktuellen Grenzstreitigkeiten angefangen zu haben.