Das Impeachmentverfahren gegen Clinton

Der politische Einfluss und die wachsende Leserschaft der World Socialist Web Site

Von Patrick Martin, 10. November 2020

Am 25. Oktober sprachen führende Mitglieder des IKVI und Mitarbeiter der WSWS auf einer Online-Kundgebung zum Relaunch der WSWS. Hier der Beitrag von Patrick Martin, Vorstandsmitglied der SEP in den USA.

Wie Wen Ho Lee zum Sündenbock gemacht wurde

Ein amerikanischer Wissenschaftler geriet in ein Netz politischer Intrige und Rechtsmissbrauchs

Von Kate Randall, 21. September 2000

Der chinesischstämmige amerikanische Atomwissenschaftler Wen Ho Lee geriet in das Gestrüpp der Intrigen, mit dem US-Präsident Clinton abgesetzt werden sollte. Jetzt wurde er von einem Gericht freigesprochen.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Clinton ist zu Ende ...

... aber die Verschwörung geht weiter

Von der Redaktion, 27. Februar 1999

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Clinton hätte Erfolg gehabt, wenn es nicht eine überwältigende Opposition unter der breiten Masse des amerikanischen Volkes gegeben hätte.

Clintons Schweigen zu der Verschwörung um die Amtsenthebung

Von Barry Grey, 28. Januar 1999

Clinton weiß um die Verschwörung der extremen Rechten gegen seine Präsidentschaft, verschwieg sie aber erneut in seiner Ansprache zur Lage der Nation. Die Demokraten fürchten eine Protestbewegung der Bevölkerung weitaus mehr, als die Angriffe der rechten Republikaner.

Sieben Tage im Januar

Eine Chronologie des Staatsstreichs von Kenneth Starr gegen Clinton

Von der Redaktion, 9. Oktober 1998

Eine Chronologie des Staatsstreichs von Kenneth Starr gegen Clinton

Ein Kommentar zum Offenen Brief der Künstler und Intellektuellen

Muß man Clinton unterstützen, wenn man gegen Starr ist?

Von der Redaktion, 25. September 1998

Ein Kommentar zum Offenen Brief der Künstler und Intellektuellen

Die Ausstrahlung der Clinton-Aussage und ihre Hintergründe

Von der Redaktion, 23. September 1998

Die Ausstrahlung der Clinton-Aussage und ihre Hintergründe

Die Speerspitze eines rechten Staatsstreiches

Die politische Bedeutung des Starr-Berichts über Clinton

Von der Redaktion, 17. September 1998

Die politische Bedeutung des Starr-Berichts über Clinton

Die Clinton-Krise - letzte Runde

Bericht des Sonderermittlers ermöglicht Verfahren zur Amtsenthebung

Von Martin McLaughlin, 12. September 1998

Die Clinton-Krise - letzte Runde

Der politische Krieg in Washington

Nach Clintons TV-Ansprache stehen härtere Gefechte bevor

Von der Redaktion, 20. August 1998

Nach Clintons TV-Ansprache stehen härtere Gefechte bevor

Das Vorgehen des Sonderermittlers Starr gegen Clinton

Ein schleichender Staatsstreich

20. Juni 1998

Der Rechtsanwalt und Unabhängige Ermittler Kenneth Starr, der seit mittlerweile vier Jahren versucht, dem US-Präsidenten Clinton mit juristisch auswertbaren Skandalen zu Leibe zu rücken, hat Anfang Juni deutlicher denn je zuvor seine politische Zielsetzung zu erkennen gegeben. In einem Schreiben an den Obersten Gerichtshof der USA erklärte er: "Die Nation hat ein zwingendes Interesse an einer möglichst raschen Klärung der Frage, ob der Präsident der Vereinigten Staaten in kriminelle Machenschaften verwickelt ist - Urteile müssen gefällt, Unterlagen für eine mögliche Amtsenthebung zusammengestellt, oder Entscheidungen über eine Einstellung von Verfahren bekannt gegeben werden."

Die internen Kämpfe in Washington und die Krise des alten Regierungssystems

15. Mai 1998

Ein Ende der Schlammschlacht in Washington ist nicht in Sicht, obwohl Umfrageergebnisse längst zeigen, daß die Untersuchungen des Sonderermittlers Kenneth Starrs zum Sexualleben Clintons die Öffentlichkeit anwidern. Ein Richter von Arkansas hat die Klage von Paula Jones gegen Clinton zwar nicht zur Verhandlung zugelassen, dennoch standen Starr und Jones unmittelbar darauf wieder im Rampenlicht und kündeten weitere Attacken auf das Weiße Haus an.